Willkommen bei BaSo-News

Start/News


RSS feed für diese Website
Powered by CMSimpleRealBlog
searchbuttonimg  Suchen
aktuelle Artikel : 19
Seite : previous_img  2 / 2  next_img

Tarifrunde Leiharbeit

04.11.2019

In der Tarifrunde für die Leiharbeit geht nichts voran. Auch in der zweiten Verhandlung am vergangenen Dienstag in Frankfurt gab es kein Ergebnis. Dort machten die Leiharbeitgeber zwar Angebote – diese sind jedoch aus Sicht der IG Metall und der Tarifgemeinschaft der DGB-Gewerkschaften völlig unzureichend.

 

Solidarität mit dem Itzehoher Polizeisprecher bzl. Tönnies-Schlachthofes

31.10.2019

Solidarität mit dem Itzehoher Polizeisprecher – anlässlich der kurzzeitigen Besetzung des Kellinghusener Tönnies-Schlachthofes durch eine Gruppe von Tierrechtlern
Veröffentlicht am 30/10/2019 von der Jour Fixe Redaktion:


Lieber Herr Hinrichs,

Sie haben als Polizeisprecher vor Ort am 20.10.2019 während des Einsatzes der Polizei gegen die 28 TierrechtlerInnen auf dem Gelände der Großschlachterei in Kellinghusen gesagt: „Persönlich finde ich das Verhalten der jungen Leute sehr gut. Dass sie sich so mutig für das Tierwohl einsetzen. Die Frage stellt sich natürlich, ob das mit Straftaten einhergehen muss, aber grundsätzlich finde ich es sehr schön, dass die Tiere hier Anwälte gefunden haben.“

Obwohl Sie die Aktion der TierrechtlerInnen als Straftat bezeichnet haben und ausdrücklich ihre Meinung als persönliche darstellten, wurden Sie von Vorgesetzten gerügt und beurlaubt. Von Bauern wurden Sie beschimpft.

ver.di fordert Aldi Nord auf, die massive Kampagne Betriebsräte sofort einzustellen

27.09.2019

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) kritisiert in aller Schärfe die seit Wochen stattfindenden, massiven Angriffe auf demokratisch gewählte Betriebsräte beim Discounter Aldi. Im aktuellen Fall wird gegen den langjährigen Betriebsratsvorsitzenden Uli Kring und seine Kolleginnen und Kollegen aus der Aldi-Region Bad Laasphe in NRW (Aldi Nord) eine Kampagne geführt, um Beschäftigte gegen den Betriebsrat (BR) aufzustacheln. Hintergrund ist, dass sich der BR in Bad Laasphe als einer von nur noch zwei Gremien gegen neue Arbeitsverträge und Betriebsvereinbarungen positioniert, die die Arbeitsbedingungen verschlechtern würden. Das zweite Gremium ist der BR der Aldi-Region Horst, der in der Ver-gangenheit ebenfalls das Ziel von Angriffen wurde.

„Aldi Nord behindert massiv die Arbeit demokratisch gewählter Betriebsräte.

 

Umfassende Verkehrswende vonnöten

25.09.2019

Veranstaltung

am Montag, den 30.9.19 um 19:00 Uhr
Ort: Alte Feuerwache, Gathedrale,
Wuppertal-Elberfeld

Das Klima ist in aller Munde. Es muss sich etwas ändern, auch im Verkehr. Ist das Elektro-Auto die Lösung oder brauchen wir eine tiefgreifende Veränderung weg vom Individualverkehr?

Veranstalter: BaSo

in Kooperation mit den
Gewerkschafterinnen und Gewerkschaftern für Klimaschutzeranstaltun.

Der Vortrag steht hier als

 

 

Massendemos am 20.9.2019

20.09.2019

Veranstaltung von Fridays for Future in Wuppertal mit über 6000 Teilnehmern

Deutschlandweit ca 1,4 Mio Teilnehmer

 

Zur Situation im Baskenland

04.09.2019

Im letzten Jahr war Katalonien Gesprächsthema auch auf deutschen Kanälen.
Die bemerkenswerte Situation im Baskenland kommt in unserem Land so gut wie gar nicht vor. Auch Basken haben lange für die Unabhängigkeit vom spanischen Zentralstaat gekämpft.

 

Workshop am Samstag, den 14.9. von
11:00 - 16:30 Uhr

Ort: Seminarraum Tacheles (Eingang
von der Nordbahntrasse), Rudolfstr.
125, Wuppertal

 

Der Vortrag ist hier als

 

Veranstaltung zum Frauenstreik

22.08.2019

Frauenstreik!
Geschlechtergerechtigkeit!
Diskussionsrunde mit Franziska
aus der Schweiz
Am 29.08.19, um 19.00 Uhr, im Forum
Robertstr. 5a, Wuppertal-Elberfeld

 

Abschreckung

27.06.2019

Das Gebirgsmassiv in Hochsavoyen, genannt Les Glières, ist durchzogen von tiefen Tälern und steinigen Hochebenen. Hier leistete eine kleine, todesmutige Schar von knapp 500 Widerstandskämpfern – Frauen, Männern, Jugendlichen, sogar Kindern – zwischen dem 21. Januar und dem 26. März 1944 aussichts­losen Widerstand gegen 12’000 Soldaten der deutschen Wehrmacht und der SS, unterstützt von den mörderischen Milizen des Vichy-Regimes. Nur wenige Patrioten überlebten die Kämpfe und die anschliessende Vergeltung durch die SS. Die meisten Opfer sind begraben im Dorf Thorens, am Fuss einer Felswand.

Und Heute

ABSCHRECKUNG. Nach meiner Rede sprach mich ein hochgewachsener junger Mann mit schwarzem Haar, lebendigen Gesten und regennasser Kleidung an. Über seinem linken Auge trug er eine schwarze Binde. Der junge Mann hiess Patrick Philippe. Er ist Sprecher für das Kollektiv der «Mutilés pour l’exemple». Also der zur Abschreckung Verstümmelten.

Seit Beginn der Demonstrationen der Gelb­westen im November letzten Jahres sind 15 De­­monstranten getötet und 278 schwer verletzt worden: abgerissene Hände, ausgeschossene Augen.

 

Aufstehen und protestieren

25.04.2019

Es war der Freitagnachmittag, 15. März 2019. In Dutzenden von Ländern auf der ganzen Welt demonstrierten Millionen Menschen für ein Erwachen ihrer Regierungen und für eine energische Politik zum Schutz des bedrohten Klimas. In Genf zählte die «Tribune de Genève» beinahe 10’000 Demonstrantinnen und Demonstranten. Und das Wichtigste: Über 90 Prozent derjenigen, die da mit Transparenten, Fahnen, Sprech­chören, Trompeten und Trommeln durch die Innenstadt pilgerten, waren Schüler, Lehrlinge und Studentinnen.

 

aktuelle Artikel : 19
Seite : previous_img  2 / 2  next_img
Powered by CMSimpleRealBlog
 

Fußnote

Bei einer Anfrage, einer email, eines Kommentares oder einem Anschreiben an BaSo stimmen Sie folgendem Vorgehen  zu:
Im Rahmen der EU DSGVO stimmen Sie hiermit der Speicherung Ihrer Daten zu. Wir verpflichten uns Ihre Daten, (email, Anschrift, Telefon, etc.) sorgsam zu behandeln und nicht an Dritte weiter zu geben. Ausgenommen sind Daten von Personen, die zur Bearbeitung des Vorganges notwendig sind.

HTTPS wird zur Herstellung von Vertraulichkeit und Integrität in der Kommunikation zwischen Webserver und Webbrowser (Client) im World Wide Web verwendet. Diese homepage hat zur Zeit nicht HTTPS, deshalb ist bei einer Kontaktaufnahme mit BaSo die Vertraulichkeit z.Z. nicht gewährleistet.



 

weiter zu:

Venezuelas Parlament wählt Präsidium

Opposition Venezuelas gespalten, gesprächsbereite Teile stärken ihre Position. Guaidó scheitert mit Konfrontationskurs.

Stellungnahme zu den Ereignissen in Bolivien

Schweizer Parlamentarier: "Der richtige Begriff ist Staatsstreich."

Bolivien: Der Hass auf den Indio

Die Putschisten gehen auf die Jagd nach Indios, die es gewagt haben, ihnen die Macht zu entreißen.

 

Interimspräsidentin warnt vor "Rückkehr der Wilden"

In Bolivien hat die selbsternannte Interimspräsidentin Jeanine Áñez ihre Landsleute mit Blick auf den gestürzten Präsidenten Evo Morales und seine indigen geprägte Partei "Bewegung zum Sozialismus" (MAS) vor einer Rückkehr der "Wilden" an die Macht gewarnt.

Greta beim Klimagipfel

Greta Thunberg liest in Madrid Politiker*innen die Leviten und ruft auf, die Sache selbst in die Hand zunehmen, weil die Lösung weder von Unternehmern noch Politiker*innen zu erwarten sei.

Staatsstreich spielt Kirchen und Konzerninteressen in die Hände

Adriana Guzmán ist bolivianische Feministin.

Termine für den Zeitraum Dezember 2019 bis Juli 2020

Januar 2020
Datum Uhrzeit Ort Thema Referent
18.01.2020 12:00 Berlin, Brandenburger Tor Agrarwende anpacken, Klima schützen! –
Wir haben die Fatale Politik satt!
25.01.2020 10:00 - 18:00 Köln, Alte Feuerwache, Melchiorstraße 3 Vom Klimawandel zum Gesellschaftswandel Dr. Winfried Wolf, Peter Singer und andere
Februar 2020
Datum Uhrzeit Ort Thema Referent
22.02.2020 11 Tacheles, Wuppertal Rudolfstr.125 Engelsjahr Prof Mario Keßler

Powered by CMSimple| Template: ge-webdesign.de| html| css| Login