Willkommen bei BaSo-News

Internationales


RSS feed für diese Website
Powered by CMSimpleRealBlog
searchbuttonimg  Suchen
aktuelle Artikel : 37
Seite : previous_img  1 / 4  next_img

Postcast zur Situation in Frankreich

03.12.2017

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe
Politischer Triathlon - Drei Veranstaltungen in Wuppertal

wird hier ein Vortrag von Bernard Schmid im Podcastbereich von BaSo wiedergegeben, der die Situation in Frankreich nach der Wahl Marcrons wiedergibt.
Schwerpunktmäßig wird

  • der Front National behandelt,
  • die Bewegungen gegen den Sozialabbau in der Vergangenheit bis zum Jahr 2017 und
  • der ongoing Sozialabbau unter Macron.
  • Dabei gilt das Schleifen des Arbeitsrechts ein besonderer Augenmerk.

Der Vortrag ist 1 Std. lang.
Der Vortrag fand am 2.12.2017 in Wuppertal statt.

 

--> hier der Podcastbereich

 

Spanische Polizisten:

23.11.2017

Polizisten in Madrid wünschen ihrer Bürgermeisterin den Tod und meinen, die "Schornsteine" sollten wieder rauchen. Was so zum Teil in spanischen Polizeikreisen gedacht wird, hat die Zeitung eldiario.es nun der breiten Öffentlichkeit unterbreitet. Sie hat Nachrichten veröffentlicht, die sich Polizisten in Madrid per Telefon zugeschickt haben.

Artikel von Telepolis

Statement der internationalen Gewerkschaften zur COP 23 in Bonn

15.11.2017

Statement der Gewerkschaften zur COP 23 in Bonn, November 2017

Die Gewerkschaften der G7-Staaten verstehen den Klimawandel als ernstzunehmende Bedrohung, die dringend und engagiert bekämpft werden muss. Wir bekräftigen daher nachdrücklich unsere Unterstützung für die folgende Erklärung der Gewerkschaften, die bei der Konferenz der G7-Umweltminister im Juni 2017 in Bologna verabschiedet wurde.

Hier das Dokument

Amazon-Beschäftigten an ihre KollegInnen

01.11.2017

Im Rahmen der Diskussionen unter internationalen Amazon Arbeiter*innen über “Make Amazon Pay” entstand folgender offener Brief an ihre Kolleginnen und Kollegen. Dieser Brief wird in den nächsten Wochen an verschiedenen Amazon Standorten verteilt. Wir freuen uns wenn der Brief auch spontan von euch ausgedruckt wird um mit den Arbeiter*innen des nächsten Standorts in Diskussion zu kommen.

Hallo Kolleginnen und Kollegen!
Wir schreiben Euch diesen Brief.  Wir, das sind Arbeiterinnen und Arbeiter aus verschiedenen Amazon-Versandzentren in Deutschland, Polen, Frankreich und England.

 

Griechische ex Verteidigungsminister wurde zu 19 Jahren Haft verurteilt.

01.11.2017

Der frühere Verteidigungsminister Akis Tsochatzopoulos wurde für schuldig befunden, Schmiergelder für die Beschaffung von deutschen U-Booten sowie des Flugabwehrraketensystem Tor M1 entgegengenommen zu haben. Am letzten Montage haben Richter von einem Athener Gericht dem Verurteilten keine mildernden Umstände zuerkannt.

 

Der Mord in La Higuera

31.10.2017

Es geschah vor 50 Jahren. Félix Rodríguez, ein nordamerikanischer CIA-Agent kubanischer Abstammung, betrat das verdunkelte Klassenzimmer der Schule von La Higuera, einem kleinen Dorf in den kargen Bergen des südlichen Bolivien. Der schwerverletzte Gefangene lag gefesselt auf einem Holztisch. Rodríguez sagte gemäss seinen später veröffentlichten Memoiren: «Wir haben den Befehl erhalten, dich zu erschiessen.» Der Gefangene soll geantwortet haben: «Nie hätte ich lebend in eure Hände fallen dürfen. Aber jetzt ist alles gut.»

 

Brasilianische Putschregierung will den Kampf gegen Sklavenarbeit beenden

23.10.2017

Einer der deutschen Profiteure heißt Haribo.

Die nicht gewählte brasilianische Regierung hat einen weiteren Schritt zur Umsetzung des Wunschprogramms der Unternehmerverbände unternommen: Der Leiter der Inspektion zur Bekämpfung von der Sklaverei ähnlichen Arbeitsbedingungen wurde abgesetzt, die Behörde soll umstrukturiert, die Definition von Sklavenarbeit aufgeweicht werden – ein Schritt, der keineswegs nur in der linken Öffentlichkeit und ihren Medien als Teil des Vorhabens bewertet wird, den Kampf gegen diese Arbeitsbedingungen zu beenden.

Bei Labournet

Stimmenkauf zur Absetzung von Präsidentin Rousseff

23.10.2017

Brasilien: Ein Kronzeuge bestätigt die Bestechung von Abgeordneten für die Abwahl von Präsidentin Rousseff. De-facto-Präsident Temer und seine Partei werden belastet. In einer Kronzeugenaussage gegenüber der Bundesanwaltschaft hat der in Haft sitzende frühere Finanzverwalter der brasilianischen Regierungspartei PMDB, Lúcio Funaro, eingestanden, dass er im Jahr 2016 eine Million Reais an hochrangige Politiker der PMDB übergeben hat. Das Geld habe dazu gedient, um Abgeordnete gegen die damalige Präsidentin Dilma Rousseff in Stellung zu bringen.

Amerika21

Der erste Streik- und Protesttag in Frankreich

13.09.2017

Der erste Streik- und Protesttag gegen Loi Travail 2 in Frankreich: Polizeiangriff (nicht nur) in Lyon, und viele Gewerkschaften trotzen ihren Vorstände. Die Bilanz des ersten Aktionstages gegen Macrons Gesetz am 12. September, wie sie der Gewerkschaftsbund CGT zieht, ist in Zahlen zusammengefasst so: 200 Orte, an denen Aktionen statt fanden, insgesamt etwa 500.000 Menschen, die sich daran beteiligten.

Labournet

Siemens ex Hellas Chef erneut angeklagt

27.08.2017

Griechenlands Justiz will erneut den ehemaligen Vorstandsvorsitzenden von Siemens-Hellas, Michalis Christoforakos, wegen Bestechung anklagen, ebenso auch andere Entscheidungsträger.
Vorherige Anschuldigungen wegen Bildung einer kriminellen Organisation und Betruges wurden nicht mehr erhoben.
Laut einem früheren Urteil hat Christoforakos Spendengelder an die früheren Regierungsparteien Nea Dimokratia (ND) und PASOK übergeben.

 

aktuelle Artikel : 37
Seite : previous_img  1 / 4  next_img
Powered by CMSimpleRealBlog



weiter zu:

EU-Parlament ehrt Rechtsextreme aus Venezuela

Das EU-Parlament verleiht den diesjährigen "Sacharow-Preis für geistige Freiheit" an Vertreter der venezolanischen Opposition und ehrt dabei auch wegen Gewalttaten und deren Förderung verurteilte Rechtsextremisten.

Leiharbeiter bei Volkswagen in China

"Das chinesische Arbeitsrecht ist teilweise fortschrittlicher als das deutsche: Für die Leiharbeit gilt: Dauer von maximal sechs Monaten. Die Anzahl der Leiharbeiter darf 10 Prozent nicht überschreiten. Es gilt Equal Pay. Im VW-Werk in Changchun verdienen Leiharbeiter jedoch nur etwa die Hälfte. Das widerspricht nicht nur dem chinesischen Recht, sondern auch der „Charta der Arbeitsbeziehungen im Volkswagen-Konzern“.

Eindrucksvolle Menschenkette

Eindrucksvolle Menschenkette der Siemens-Belegschaft am 20.11. in Berlin. Weitere Aktion am Donnerstag, 23.11. um 12.00 vor dem Hotel Estrel in Berlin-Neukölln, Solidaritätskundgebung anlässlich der bundesweiten Betriebsrätekonferenz der IG Metall.

Zum Erhalt der Siemens-Standorte:

Turboverdichterwerk Leipzig: www.openpetition.de/!siemensleipzig

Tarifvertrag her bei Amazon

Seit viereinhalb Jahren kämpfen Amazon-Beschäftigte mit ihrer Gewerkschaft Verdi in den deutschen Versandzentren des größten Onlinehändlers der Welt für einen Tarifvertrag. Die Streiks bei Amazon haben zentrale Bedeutung für die Zukunft der Arbeiterrechte im digitalen Kapitalismus, steht im Freitag

Ryanair entlässt Mitarbeiter

Nachdem ein Flugbegleiter von Ryanair in den letzten Wochen öffentlich gegenüber Zeitung und Fernsehen über die Arbeits- und Vergütungsbedingungen bei seinem Arbeitgeber Rede und Antwort stand, folgte nun seine Entlassung.

Geschlagen, entlassen und geächtet

In Bangladesch gibt es schwarze Listen. Darauf stehen Namen von Textilarbeiterinnen, die es gewagt haben, für höhere Löhne zu demonstrieren. Zwei Gewerkschafterinnen berichten, wie schwer der Kampf für mehr Rechte ist.

Aktivitäten der CIA in Chile

Dokumente belegen Ausmaß der Programme gegen die gewählte Allende-Regierung. Unterstützung der Diktatur. CIA wusste von Terrorplänen. Aus den jüngst freigegebenen Geheimdienstakten über die Ermordung des US-Präsidenten John F. Kennedy in den USA im Jahr 1962 geht auch das Ausmaß der damaligen Aktivitäten des US-Auslandsgeheimdienstes CIA in Chile hervor.

Abkommen zu Wirtschaft und Menschenrechten

Es ist die 3. Sitzung bei UN-Menschenrechtsrat in Genf unter Leitung von Ecuador. Die Initiative wurde 2014 gestartet. Menschen sollen Klagemöglichkeit gegen Unternehmen bekommen.

Termine für den Zeitraum November 2017 bis Juni 2018

November 2017
Datum Uhrzeit Ort Thema Referent
27.11.2017 19:00 City-Kirche Elberfeld, Wuppertal "Reichsbürger - Die unterschätzte Gefahr" Andreas Speit
30.11.2017 19:00 - 22:00 Saalbau Bockenheim, Schwälmerstr. 28, 60486 Frankfurt am Main "Alle reden vom Kapitalismus - wir auch: Luther – Marx – Papst Franziskus" Dr. Ulrich Duchrow,Prof. Dr. Frank Deppe,Pfarrerin Jutta Jekel und Prof. Dr. Franz Segbers
Dezember 2017
Datum Uhrzeit Ort Thema Referent
02.12.2017 10:00 - 16:00 Seminarraum Loherbahnhof, Rudolfstraße 125 in 42285 Wuppertal Über den Tellerrand hinaus: Rechtsruck in Frankreich? Was
ist los in Brasilien und Venezuela – Linksregierungen am Ende?
vormittags: Dr. Bernard Schmid, Jurist und freier Journalist, Paris
nachmittags: Helmut Weiß, Labournet Germany, Dortmund
Helge Buttkereit, Historiker und freier Journalist, Norddeutschland

Powered by CMSimple| Template: ge-webdesign.de| html| css| Login