Infos+Kritik

Sie sind hier:     - FaktenCheck-CORONA, 2. Ausgabe

Solidarität aus Belgien für die Streikenden in Kolumbien

Und Deutschland

Landesweiter Streik in Kolumbien

37 Tote und 87 Verschwundene, große Demonstrationen am Mittwoch, brutale Polizeigewalt auch mit Feuerwaffen, Internet-Blockaden. Seit dem 28. April hat die Menschenrechtsorganisation "Erdbeben" (Temblores) landesweit über 1.700 Fälle von Polizeigewalt registriert. Dazu zählen unter anderem zehn Fälle sexueller Gewalt, 22 Fälle von Augenverletzungen, über 830 willkürliche Festnahmen und über 220 Verletzte.

Bevölkerung von Cali sendet SOS

Bolivien hebt Legalisierung transgener Lebensmittel auf

Während ihrer Amtszeit als Interimspräsidentin hatte Jeanine Añez mehrere Dekrete erlassen, die die Produktion von transgenen Lebensmitteln erlaubten, und sich damit über die geltende Verfassung hinweggesetzt.

Generalstreik in Kolumbien

Unter dem Motto "Für Leben, Frieden, Demokratie mobilisieren Gewerkschaften, politische und soziale Organisationen für landesweiten Streik gegen neoliberale "Reformen". Der Generalstreik am 28. April soll dabei den Auftakt landesweiter Mobilisierungen bilden.

Die Zapatistas: "Wir sind bereits auf dem Weg Richtung Europa"

Erstmals seit ihrer Gründung 1983 plant die Zapatistische Befreiungsarmee (EZLN) eine weltweite Protest- und Vernetzungsreise.

Pestizid-Forscherin muss Brasilien verlassen

Larissa Mies Bombardi, Professorin an der Universidade de São Paulo, wird nach eigenen Angaben bedroht und ins Exil gezwungen.

Regime-Change-Gruppe verliert weiteres Mitglied

Argentinien hat die sogenannte Lima-Gruppe verlassen.

Aussagen von ex-Militärs zu Ermordungen in Kolumbien

Im Zeitraum 2002 bis 2008 wurden mindestens 6.402 Personen vom kolumbianischen Militär getötet, um sie als gefallene Guerillakämpfer:innen auszugeben. Im Zusammenhang mit der damaligen Politik habe das Militär unter Druck gestanden, Ergebnisse im Kampf gegen die Guerilla zu liefern.

Bayer macht Druck wegen Glyphosat-Verbot

Ab 2024 soll der Einsatz des Pflanzengiftes in Mexiko verboten sein. Bayer versucht mit US-Hilfe, Einfluss auf die Entscheidung zu nehmen.

Kolumbien

Inmitten der politischen Morde an Sozialaktiven hat auch die Bewegung des Menschlichen Kolumbiens (Colombia Humana, CH) den Beginn einer Vernichtungskampagne gegen ihre Mitglieder angeprangert. Bislang sind zwölf CH-Mitglieder ermordet und über 100 mit dem Tod bedroht worden.

Buchempfehlung

Das System Tönnies bei der Buchmacherei.


Start/News

FaktenCheck-CORONA, 2. Ausgabe

10.07.2020

Die Corona-Pandemie wurde hierzulande mehr oder weniger abgesagt. Schließlich müssen der Spargel gestochen, die Erdbeeren geerntet und täglich Zehntausende Schweine geschlachtet werden. Corona – ein Hype? War da was? Weltweit übersteigt die Zahl der Corona-Toten ab Juli die Marke von 500.000. In Deutschland gab es jüngst Dutzende neue Corona-Infektionen in Restaurants, Hunderte auf Spargelhöfen und in Kirchengemeinden und Tausende in Schlachthöfen. „Aber das sind doch alles Roma & Sinti, Russlanddeutsche & Flüchtlinge, Bulgaren & Rumänen“ – so wird rassistisch abgewiegelt. Tatsächlich sind all das Anzeichen dafür, dass die Gefahr der zweiten Welle real ist. Es sind die Wirtschaft und karrieregeile Politiker vom Schlag Laschet & Söder, die von „Normalisierung“ reden und damit die normale Kapitalverwertung meinen. Doch „normal“ im aktuellen Kapitalismus ist jetzt die Wirtschaftskrise. Auf der Tagesordnung stehen der Anstieg der Erwerbslosigkeit weltweit, mehr als drei Millionen Arbeitslose in Deutschland ab September 2020, massenhafte Entlassungen bei Karstadt-Kaufhof und in der Autobranche, Zehntausende Insolvenzen kleiner Existenzen und neue Großpleiten wie die des DAX-Unternehmens Wirecard. Arbeitslosigkeit und Armut stehen in krassem Gegensatz dazu, dass Milliarden-Euro-Staatsgelder in Konzerne mit fetten Rücklagen fließen. Allein die Lufthansa erhält mehr Extra-Staatsknete als die Welt für den neuen Corona-Impfstoff ausgeben will. 

Die zweite Ausgabe von FaktenCheck:CORONA (FCC) berichtet zu den folgenden Themen:

  • Weltweite Wirtschaftskrise, weltweite Massenerwerbslosigkeit und Gegenwehr

  • Das verantwortungslose Chaos in Schulen und Kitas in Corona- und Nach-Corona-Zeiten

  • Der Schwerpunkt der Pandemie liegt jetzt in den Peripherie-Ländern, vor allem in Lateinamerika

  • Die deutsche Fleischbranche ist eine einzige Schweinerei – hinsichtlich der Infektionen und vor allem mit Blick auf die ausbeuterischen Arbeitsbedingungen in Form von Werkverträgen

  • Der Kolonialismus der europäischen Mächte war immer zugleich Seuchenimport nach Nord- und Südamerika und Afrika, womit große Teile der einheimischen Bevölkerung vernichtet wurden

  • Nach vier Monaten Montags-Demos im Virtuellen jetzt wieder Montagsdemos gegen Stuttgart21 auf dem Marktplatz: pünktlich zu „10 Jahre nach der Heiner-Geißler-Mogel-Schlichtung“

  • Die Pharma-Konzerne wollen wenig forschen und viel an der Epidemie verdienen. Gleichzeitig kommt es in diesen Wochen zu neuen Schließungen von Krankenhäusern.

  • Milliarden für Lufthansa, während Naturfreundehäuser existenziell bedroht bleiben

Unterstützt von: Tom Adler / Wolfgang Alles / Angela Bankert / Heino Berg / Rudolph Bauer / Joe Bauer / Violetta Bock / Manfred Dietenberger / Ulrich Duchrow / Leslie Franke / Tim Fürup / Georg Fülberth / Thies Gleiss / Wilfried Hanser / Heike Hänsel / Wolfgang Hien / Inge Höger / Angela Klein / Bernd Köhler / Stefan Krull / Verena Kreilinger / Thomas Kuczynski / Sabine Leidig / Herdolor Lorenz / Ingrid Lohmann / Volker Lösch / Mohssen Massarrat / Wolfgang Neef / Michael Petersen / Lucy Redler / Thomas Sablowski / Werner Sauerborn / Karl Schweizer / Sascha Staničić / Angelika Teweleit / Marie-Dominique Vernhes / Peter Wahl / Mag Wompel / Christian Zeller // Initiativen & Gruppen: AKL in DIE LINKE / BaSo, Wuppertal / ISO - IV. Internationale / LabourNet Germany / Gruppe Organisieren – Kämpfen – Gewinnen (OKG ) / Sozialistische Alternative (SAV) / Sozialistische Organisation Solidarität (Sol) / Sozialistische Zeitung-SoZ / Vernetzung für kämpferische Gewerkschaften (VKG) / Aufbruch - für eine ökosozialistische Alternative (Salzburg) // Verantwortlich: Winfried Wolf

FaktenCheck:CORONA [FCC] Nr. 2 geht am 29. Juni in den Vertrieb. Wer bis Montag, 29.6. 10h bestellt, sollte die Zeitungen bis Donnerstag, 2. Juli, erhalten haben. FCC ist aufgrund des niedrigen Preises ideal für Verteil-Aktionen.

FCC02 mit acht Seiten im Zeitungsformat // Bezugspreise wie folgt (jeweils zuzüglich Porto und Verpackung):Bei Bestellungen von 1 - 99 Ex.: 25 Cent je Ex. / Ab 100 Ex.: 15 Cent je Ex. // Bestelladresse:faktencheckcorona@gmail.com oder telefonisch unter 0179 – 77 45 527. Website: www.info-faktencheck.de

--> hier als pdf

 
Powered by CMSimpleRealBlog

Termine für den Zeitraum April 2021 bis November 2021

April 2021
Datum Uhrzeit Ort Thema Referent
01. bis 05.04.2021 Ostermarsch
AntikriegsDemonstrationen und Kundgebungen
10.04.2021 DACH ZeroCovid ActionDay 10. April
10.04.2021 17 - 19:45 Zoom Videokonferenz Aktionstag der ZeroCovid-Kampagne Zoom Herbert Jauch, Winfried Wolf, u.a.
Mai 2021
Datum Uhrzeit Ort Thema Referent
01.05.2021 1.Mai, internationale Kampftag


RSS feed für diese Website
Powered by CMSimpleRealBlog
 

weiter zu:

Seitenanfang nächste Seite »

Hier unterschreiben WeAct!

Positionspapier

WissenschaftlerInnen fordern europäische Strategie zur raschen und nachhaltigen Reduktion der COVID-19-Fallzahlen