URL: www.baso-news.de/Baso/Prgs/cmsimpleaktiv/?page=5

Start/News


RSS feed für diese Website
Powered by CMSimpleRealBlog
searchbuttonimg  Suchen
aktuelle Artikel : 46
Seite : previous_img  5 / 5  next_img

Streiks in Griechenland

14.12.2017

Griechenlands größte Gewerkschaften des Landes ADEDY (Öffentlicher Dienst) und GSEE (Privatwirtschaft) riefen für heute landesweit zu einem 24stündigen Streik auf. Auch die kommunistische PAME geht auf die Barrikaden. Das öffentliche Leben ist in vielen Bereichen gelähmt.

 

Podcasts zur Situation in Frankreich, Brasilien, Venezuela

03.12.2017

update 14.12.: die Vorträge über Brasilien-, Venezuela mit Helmut Weiss und Helge Buttkereit liegen jetzt auch vor - siehe Podcast-Bereich

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe
Politischer Triathlon - Drei Veranstaltungen in Wuppertal

wird hier ein Vortrag von Bernard Schmid im Podcastbereich von BaSo wiedergegeben, der die Situation in Frankreich nach der Wahl Marcrons wiedergibt.
Schwerpunktmäßig wird

  • der Front National behandelt,
  • die Bewegungen gegen den Sozialabbau in der Vergangenheit bis zum Jahr 2017 und
  • der ongoing Sozialabbau unter Macron.
  • Dabei gilt das Schleifen des Arbeitsrechts ein besonderer Augenmerk.

Der Vortrag ist 1 Std. lang.
Der Vortrag fand am 2.12.2017 in Wuppertal statt.

 

--> hier der Podcast-Bereich mit den 3 Vorträge im Rahmen des politischen Triathlons

 

Spanische Polizisten:

23.11.2017

Polizisten in Madrid wünschen ihrer Bürgermeisterin den Tod und meinen, die "Schornsteine" sollten wieder rauchen. Was so zum Teil in spanischen Polizeikreisen gedacht wird, hat die Zeitung eldiario.es nun der breiten Öffentlichkeit unterbreitet. Sie hat Nachrichten veröffentlicht, die sich Polizisten in Madrid per Telefon zugeschickt haben.

Artikel von Telepolis

Statement der internationalen Gewerkschaften zur COP 23 in Bonn

15.11.2017

Statement der Gewerkschaften zur COP 23 in Bonn, November 2017

Die Gewerkschaften der G7-Staaten verstehen den Klimawandel als ernstzunehmende Bedrohung, die dringend und engagiert bekämpft werden muss. Wir bekräftigen daher nachdrücklich unsere Unterstützung für die folgende Erklärung der Gewerkschaften, die bei der Konferenz der G7-Umweltminister im Juni 2017 in Bologna verabschiedet wurde.

Hier das Dokument

Kohlekraftwerk von Klimaaktivist*innen blockiert

15.11.2017

Pressemitteilung: Kohlekraftwerk Weisweiler blockiert +++ Kohlekraftwerk Weisweiler von Klimaaktivist*innen blockiert +++ Kohlezufuhr unterbrochen +++ Aktivistin: Kohlekraft verzichtbar

[ Weisweiler, 15.11.2017 ] Zum ersten Mal in der Geschichte des Braunkohlewiderstands blockieren Klimaaktivist*innen seit den frühen Morgenstunden das Kohlekraftwerk Weisweiler der RWE Power AG. Ihre mit verschiedenen Mitteln durchgeführte Aktion bringt die Versorgung des Kraftwerks mit Kohle vollständig zum Erliegen.

Foto

Der „Fall Volkswagen“ in Brasilien

04.04.2016

Fast zeitgleich mit dem Abgasskandal geriet VW im September 2015 wegen anderer Delikte kurzfristig in die Schlagzeilen. In Sao Paulo, Brasilien, wurde beim Ministerium für Öffentliche Angelegenheiten (Ministerio Público) öffentlich ein Dossier von mehreren hundert Seiten eingereicht, in dem VW vorgeworfen wird, „in der brasilianischen Militärdiktatur (1964-1985) schwere Menschenrechtsverletzungen begangen zu haben“.

VW erstellte schwarze Listen mit "gefährlichen" Arbeitern und gab sie an die Geheimpolizei der Diktatur weiter.

 

aktuelle Artikel : 46
Seite : previous_img  5 / 5  next_img
Powered by CMSimpleRealBlog
 

Bei einer Anfrage, einer email, eines Kommentares oder einem Anschreiben an BaSo stimmen Sie folgendem Vorgehen  zu:
Im Rahmen der EU DSGVO stimmen Sie hiermit der Speicherung Ihrer Daten zu. Wir verpflichten uns Ihre Daten, (email, Anschrift, Telefon, etc.) sorgsam zu behandeln und nicht an Dritte weiter zu geben. Ausgenommen sind Daten von Personen, die zur Bearbeitung des Vorganges notwendig sind.

HTTPS wird zur Herstellung von Vertraulichkeit und Integrität in der Kommunikation zwischen Webserver und Webbrowser (Client) im World Wide Web verwendet. Diese homepage hat zur Zeit nicht HTTPS, deshalb ist bei einer Kontaktaufnahme mit BaSo die Vertraulichkeit z.Z. nicht gewährleistet.