Willkommen bei BaSo-News

Aktionen in und Infos aus Wuppertal

 e-Mail: WAT(at)bwup.de

Facebook: https://www.facebook.com/keinTTIPmitWuppertal


 

searchbuttonimg  Suchen
aktuelle Artikel : 8

Hetze entgegentreten

13.09.2017

BaSo (www.baso.info), ein in Wuppertal ansässiger Verein, der sich für Arbeitnehmer einsetzt, erklärt sich mit Tacheles solidarisch.
Tacheles, der Wuppertaler Sozialhilfe- und Erwerbslosenverein, wurde in einer Diffamierungskampagne von AfD, Pro Deutschland und den Republikanern im Rat der Stadt Wuppertal in hinterhältige Weise angegangen. Gleichzeitig richtete sich dieser Angriff gegen Harald Thomé, der maßgeblich in diesem Verein aktiv ist.
Harald Thomé wird von oben genannten Parteien, zu einem "sich offen mit politischen Gewalttaten solidarisierenden Linksextremisten", aber auch als „Bekenner zu linksextremer Gewalt“ tituliert. Die Ratsfraktion PRO Deutschland/REP greift das...

FaktenCheck Wuppertal: Klimakiller-Strom aus Wilhelmshaven

29.04.2017

WSW (Wuppertaler StadtWerke) Energie und Wasser - Strategische Partnerschaft grandios gescheitert

Im Jahr 2009 wurde die WSW Energie und Wasser AG, der bis zu diesem Zeitpunkt in kommunalem Eigentum befindliche Wuppertaler Wasser- und Energieversorger, teilprivatisiert. Ein Drittel der Anteile gingen an den französischen Konzern GDF SUEZ (mittlerweile umbenannt in ENGIE). Von den Privatisierungsbefürwortern wurde dies als „strategische Partnerschaft“ gepriesen, ohne die die WSW nicht überlebensfähig seien. Eine Einschätzung, die schon zu diesem Zeitpunkt mehr als fragwürdig war. Denn kaum war eine ähnliche Partnerschaft der WSW mit RWE zu Bruch gegangen, warf man sich dem nächsten Mega-Konzern in die Arme, anstatt aus Fehlern zu

vollständiger FaktenCheck Wuppertal, Nr 2, Ausgabe 2 2017

Leben vor Profit

21.11.2016

Neuer Podcast bei BaSo -> BaSo hören

Gloria Nozella, eine brasilianische Gewerkschafterin der Quimicos Unificados gibt über die Absetzung der Präsidentin Roussef in Brasilien einen Bericht. Des weiteren wird die aktuelle Situation und der massive Abbau von Sozialstandards und Rechten der Bevölkerung unter dem Präsidenten Temer erläutert.

Am 17. November hatten Gloria Nozella und Francisco Tavares in Wuppertal von vergifteten Beschäftigten und verseuchter Umwelt in Paulinia, Brasilien durch die zwei multinationalen Chemiekonzernen (Shell, BASF) berichtet. 

Zwei Videos bei Labournet-TV dokumentieren die Auseinandersetzung von Gewerkschaft und Beschäftigten gegen Shell/BASF.

Neuer Podcast bei BaSo -> BaSo hören

Beitrag von Radio Onda

neu: FaktenCheck Wuppertal, Nr. 1

12.11.2016

In Wuppertal ist eine Regionalausgabe des FaktenCheck Europa herausgegeben worden.
FaktenCheck Wuppertal Nr. 1 wurde über 2000 mal, zusammen mit dem FaktenCheck Europa Nr. 2, in Wuppertal und Umgebung verteilt.

FCE2 siehe vorherigen, untenstehenden Artikel "Widerstand gegen das Arbeits-Unrecht in der Europäischen Union".
Die inhaltlichen Schwerpunkte des FaktenCheck Wuppertal sind:
+++ Seite 1: Investoren und die Schande am Döppersberg +++ Seite 2: Kinderarmut in Wuppertal · Volksinitiative NRW gegen CETA und TTIP +++ Seite 3: Ziele der AfD & Mobilisierung gegen die AfD · Klimacamp Rheinland · Veranstaltung „Leben vor Profit“ +++ Seite 4: Bayer – Monsanto, Tribunal +++

Die Zeitung liegt an über 100 Stellen (Cafes, Kneipen, Vereinen etc.) aus.

Meinungskundgebung von K Pri* am 9.11. zum neuen Döppersberg:

10.11.2016

Zu teuer – zu hässlich – zu giftig – unsozial

Der Investor Signature Capital hatte die Wuppertaler Stadtverordneten zu einer „Grundsteinlegung“ für das
Projekt City Plaza am 9.11.2016 in den Kubus am neuen City Plaza eingeladen.
Wir waren mit ca. 15 Demonstranten auch anwesend und hatten eine starke Kritik zum Ausdruck gebracht, siehe Fotos.

Eine ausführliche Kritik ist in der neuen Zeitung Wuppertaler FaktenCheck!

* K Pri - Kein Primark am Döppersberg ist eine Gruppe die vielfältige Aktionen durchgeführt hat!

Pressemitteilung des Wuppertaler Aktionsbündnis gegen TTIP und andere Freihandelsfallen

21.10.2016

Das Wuppertaler Aktionsbündnis gegen TTIP und andere Freihandelsfallen beteiligt sich am 22. Oktober 2016 an dem Aktionstag einer Volksinitiative

Das Bündnis sammelt am 22. Oktober in Wuppertal vor den City - Arkaden Unterschriften für die Volksinitiative „NRW gegen CETA & TTIP“. Von 11:00 Uhr bis 15:00 Uhr können sich interessierte Bürgerinnen und Bürger am Infostand des Bündnisses in die Unterschriftenlisten eintragen. Die Unterschriftensammlung ist Teil eines landesweiten Aktionstages zur Volksinitiative.

Nächstes Treffen des Aktionsbündnisses am 2. November um 19:30 in der Alten Feuerwache, Gathe 6

Fotos von der Aktion: Stand1 Stand2 Stand3 Minna

Stellungnahme des Wuppertaler Aktionsbündnis gegen TTIP u.a. Freihandelsfallen

20.10.2016

Stellungnahme zur Ablehnung von CETA durch die Wallonie

Das Wuppertaler Aktionsbündnis gegen TTIP u.a. Freihandelsfallen hat mit Empörung zur Kenntnis genommen, dass die Entscheidung des Regionalparlaments der Wallonie von bedeutenden Vertretern der EU-Gremien und EU-Mitgliedsstaaten nicht respektiert wird. Durch Druck und möglicherweise sogar Drohungen sollen der/die Vertreter der Wallonie und damit Belgiens noch zur Zustimmung zu CETA gebracht werden.

pdf-Datei

Der große CETA-Schwindel - TTIP nicht tot!

16.10.2016

Öffentlichen Diskussionsveranstaltung mit der CETA-Kritikerin Pia Eberhardt von der in Brüssel ansässigen, lobbykritischen Organisation Corporate Europe Observatory.

Am Samstag, den 5. November 2016 um 17 Uhr
Börse, Wolkenburg 100, 42119 Wuppertal

Nächstes Treffen des Wuppertaler Aktionsbündnisses gegen TTIP und andere Freihandelsfallen: am 2. November 19:30, Alte Feuerwache, Gathe 6, 42107 Wuppertal

Hier die Einladung  Neue Zeitung des Aktionsbündnisses

aktuelle Artikel : 8
Powered by CMSimpleRealBlog


weiter zu:

Politischer Triathlon - Drei Veranstaltungen in Wuppertal

Wir leben in krisenhaften Zeiten, Menschen werden zunehmend verunsichert, aber auch aktiv.
Die Basisinitiative Solidarität (BaSo) möchte mit anderen Initiativen, MitstreiterInnen,
Betroffenen und Interessierten die Verhältnisse und eigene Praxis reflektieren und lädt ein,
sich
am Politischen Triathlon zu beteiligen. Zu allen Themen findet eine Diskussion statt!
Die Veranstaltungen finden von 10-16 Uhr im Seminarraum Loherbahnhof, Rudolfstraße 125
in
42285 Wuppertal statt. Es ist ein gemeinsames Mittagessen vorgesehen („Gine kocht“),
daher
bitten wir um Anmeldung.

Die Wahrheit über die Demokratie

Prof. Rainer Mausfeld über das absehbare Ende der „Demokratie”. Exklusivabdruck aus dem Buch „Fassadendemokratie und Tiefer Staat”.

Solidarität mit den französischen Arbeitnehmern

Erneut haben gewerkschaftliche Organisationen, Gruppierungen und Strömungen auf der ganzen Welt ihre Solidarität mit dem Widerstand gegen die neuen Arbeitsgesetze des französischen Banker-Präsidenten öffentlich deutlich gemacht. Wie schon im Vorjahr ist der Kampf gegen diese Gesetzgebung in Frankreich für viele Aktive in vielen Ländern ein Beispiel für den Kampf, den auch sie führen müss(t)en.

EU-Japan-Abkommen JEFTA

Nach TTIP und CETA kein Kurswechsel in Sicht

Explosion in Textilfabrik

Bei der Explosion eines Heizkessels in einer Textilfabrik in Bangladesch sind laut einer abschließenden Bilanz mehrere Menschen ums Leben gekommen. Die Fabrik beliefert laut ihrer Website auch die Discounter-Kette Aldi.

Termine für den Zeitraum September 2017 bis April 2018

Oktober 2017
Datum Uhrzeit Ort Thema Referent
14.10.2017 Wuppertal Gedenken an den national und international
renommierten Gesellschaftswissenschaftler
Prof. Dr. Jürgen Kuczynski
November 2017
Datum Uhrzeit Ort Thema Referent
04.11.2017 12:00 Bonn, Münsterplatz Demo: Klima schützen - Kohle stoppen!
05.11.2017 10:00 - 16:00 Seminarraum Loherbahnhof, Rudolfstraße 125 in 42285 Wuppertal Rückblick auf G20 und KlimaCamp, Medien(kritik)
G20-Politik und Gegenaktionen in Hamburg
Henning Hintze
18.11.2017 10:00 - 16:00 Seminarraum Loherbahnhof, Rudolfstraße 125 in 42285 Wuppertal Workshop zu Macht und Einfluss der Konzerne, wer regiert
im Land - und was machen wir?
Betriebsratsmitglieder aus Großbetrieben
Dezember 2017
Datum Uhrzeit Ort Thema Referent
02.12.2017 10:00 - 16:00 Seminarraum Loherbahnhof, Rudolfstraße 125 in 42285 Wuppertal Über den Tellerrand hinaus: Rechtsruck in Frankreich? Was
ist los in Brasilien und Venezuela – Linksregierungen am Ende?
vormittags: Dr. Bernard Schmid, Jurist und freier Journalist, Paris
nachmittags: Helmut Weiß, Labournet Germany, Dortmund
Helge Buttkereit, Historiker und freier Journalist, Norddeutschland

Powered by CMSimple| Template: ge-webdesign.de| html| css| Login