Willkommen bei BaSo-News

Aktionen in und Infos aus Wuppertal

 e-Mail: WAT(at)bwup.de

Facebook: https://www.facebook.com/keinTTIPmitWuppertal


 

searchbuttonimg  Suchen
aktuelle Artikel : 2

Trassenradeln für gerechten Welthandel – gegen die Ratifizierung von CETA

12.03.2018

Treffpunkt 24. März um 14 Uhr am Mirker Bahnhof in Wuppertal

Weitere Stationen auf der Wuppertaler Nordbahntrasse mit Stand und Infos: 15 Uhr am Café Tacheles, Loher Bahnhof und 16 Uhr am Wichlinghauser Bahnhof

Das „Wuppertaler Aktionsbündnis gegen TTIP und andere Freihandelsfallen“ lädt ein zu einer kleinen Tour auf der Nordbahntrasse für weltweit gerechte Handelsbeziehungen und gegen das Vorrecht von Investoren. Wir wollen auch ein Zeichen setzen gegen die Ratifizierung von CETA in Bundestag und Bundesrat und laden ein zu Veranstaltungen zum Thema Handel mit Afrika (EPA). Hier der Flyer zum Radeln, Afrika-Plakat, Afrika-Flyer

 

Hetze entgegentreten

13.09.2017

BaSo (www.baso.info), ein in Wuppertal ansässiger Verein, der sich für Arbeitnehmer einsetzt, erklärt sich mit Tacheles solidarisch.
Tacheles, der Wuppertaler Sozialhilfe- und Erwerbslosenverein, wurde in einer Diffamierungskampagne von AfD, Pro Deutschland und den Republikanern im Rat der Stadt Wuppertal in hinterhältige Weise angegangen. Gleichzeitig richtete sich dieser Angriff gegen Harald Thomé, der maßgeblich in diesem Verein aktiv ist.
Harald Thomé wird von oben genannten Parteien, zu einem "sich offen mit politischen Gewalttaten solidarisierenden Linksextremisten", aber auch als „Bekenner zu linksextremer Gewalt“ tituliert. Die Ratsfraktion PRO Deutschland/REP greift das...

aktuelle Artikel : 2
Powered by CMSimpleRealBlog


weiter zu:

Brasilien: Frauen besetzen Nestlé-Hauptquartier

600 Frauen haben am 20. März den Hauptsitz von Nestlé im brasilianischen São Lourenço besetzt. Die Aktivistinnen der Landlosenbewegung MST protestierten gegen die Privatisierung von Wasser.

EU-Parlament ehrt Rechtsextreme aus Venezuela

Das EU-Parlament verleiht den diesjährigen "Sacharow-Preis für geistige Freiheit" an Vertreter der venezolanischen Opposition und ehrt dabei auch wegen Gewalttaten und deren Förderung verurteilte Rechtsextremisten.

Zum Erhalt der Siemens-Standorte:

Turboverdichterwerk Leipzig: www.openpetition.de/!siemensleipzig

Mord an Links-Politikerin in Brasilien

In der Nacht vom 13. auf 14. März 2018 sind in Rio de Janeiro die lokale Abgeordnete der Sozialistischen Partei (PSOL), Marielle Franco, und ihr Fahrer im Dienstwagen erschossen worden.

Lynchmorde der Opposition in Venezuela

Ein Großteil der Toten während der Proteste dieses Jahr gehen auf das Konto der Opposition. Bei zahlreichen Opfern handelte es sich um Unbeteiligte, Anhänger des Regierungslagers und Polizisten; unter den Toten sind auch Oppositionelle, die beim Bombenbau ums Leben kamen.

Termine für den Zeitraum März 2018 bis Oktober 2018

Powered by CMSimple| Template: ge-webdesign.de| html| css| Login