Willkommen bei BaSo-News

Internationales


RSS feed für diese Website
Powered by CMSimpleRealBlog
searchbuttonimg  Suchen
aktuelle Artikel : 8

Solidaritätserklärung zum Streik in Frankreich

09.01.2020

Solidaritätserklärung von der Basisinitiative Solidarität (BaSo) in Deutschland anlässlich der Aktions- und Streiktage gegen die Rentenreform 9. bis 11. Januar 2020 in Frankreich

Liebe Kolleginnen und Kollegen,



wir erklären uns solidarisch mit den branchenübergreifenden Protesten und Streiks der Beschäftigten, der Studierenden sowie Schülerinnen und Schüler, die seit dem 5. Dezember in ganz Frankreich gegen die neoliberale Rentenreform durchgeführt werden. Solierklärung als pdf

online spenden:

https://www.lepotsolidaire.fr/pot/s0bvz7hp

oder überweisen an

CREDITCOOP PARIS ALESIA
IBAN :

FR76 4255 9100 0008 0035 3860 774
BIC : CCOPFRPPXXX

Heute: Frankreich streikt

05.12.2019

Ein Generalstreik am heutigen Donnerstag gegen Macrons Sozialpläne legt Frankreich lahm.

Insbesondere ist die massive Rentenverschlechterung das Ziel der Demonstranten. 2010 hatte die Vorgängerregierung unter Sarkosy das Eintritsalter von 60 auf 62 Jahre erhöht. Jetzt soll es weiter steigen und die Rentenkosten gesenkt werden, laut Macrons Regierung. Dagegen steht die Mehrheit der Bevölkerung, was einen massiven Streiktag erwarten läßt.

Zusammen mit den Gelbwesten gehen fast alle Gewerkschaften auf die Strasse, besonders stark beteiligen sich die Eisenbahngewerkschafter.

 

Die Sabotage der Konzern-Mogule

04.11.2019

Freitagmittag, 18. Oktober. Das Telefon läutet. Die Stimme von Malik Özden klingt verzweifelt: «Wir haben verloren», sagt er. Malik leitet das Programm für Menschenrechte beim «Centre Europe-Tiers Monde» in Genf. Zugleich organisiert er die Koalition der sozialen Bewegungen und Nichtregierungsorganisationen, die eine Uno-Konvention zur Respektierung der Menschenrechte durch die multinationalen Konzerne durchsetzen wollen.

Jean Ziegler

 

Massendemos am 20.9.2019

20.09.2019

Veranstaltung von Fridays for Future in Wuppertal mit über 6000 Teilnehmern

Deutschlandweit ca 1,4 Mio Teilnehmer

 

Zur Situation im Baskenland

04.09.2019

Im letzten Jahr war Katalonien Gesprächsthema auch auf deutschen Kanälen.
Die bemerkenswerte Situation im Baskenland kommt in unserem Land so gut wie gar nicht vor. Auch Basken haben lange für die Unabhängigkeit vom spanischen Zentralstaat gekämpft.

 

Workshop am Samstag, den 14.9. von
11:00 - 16:30 Uhr

Ort: Seminarraum Tacheles (Eingang
von der Nordbahntrasse), Rudolfstr.
125, Wuppertal

 

Der Vortrag ist hier als

 

Veranstaltung zum Frauenstreik

22.08.2019

Frauenstreik!
Geschlechtergerechtigkeit!
Diskussionsrunde mit Franziska
aus der Schweiz
Am 29.08.19, um 19.00 Uhr, im Forum
Robertstr. 5a, Wuppertal-Elberfeld

 

Abschreckung

27.06.2019

Das Gebirgsmassiv in Hochsavoyen, genannt Les Glières, ist durchzogen von tiefen Tälern und steinigen Hochebenen. Hier leistete eine kleine, todesmutige Schar von knapp 500 Widerstandskämpfern – Frauen, Männern, Jugendlichen, sogar Kindern – zwischen dem 21. Januar und dem 26. März 1944 aussichts­losen Widerstand gegen 12’000 Soldaten der deutschen Wehrmacht und der SS, unterstützt von den mörderischen Milizen des Vichy-Regimes. Nur wenige Patrioten überlebten die Kämpfe und die anschliessende Vergeltung durch die SS. Die meisten Opfer sind begraben im Dorf Thorens, am Fuss einer Felswand.

Und Heute

ABSCHRECKUNG. Nach meiner Rede sprach mich ein hochgewachsener junger Mann mit schwarzem Haar, lebendigen Gesten und regennasser Kleidung an. Über seinem linken Auge trug er eine schwarze Binde. Der junge Mann hiess Patrick Philippe. Er ist Sprecher für das Kollektiv der «Mutilés pour l’exemple». Also der zur Abschreckung Verstümmelten.

Seit Beginn der Demonstrationen der Gelb­westen im November letzten Jahres sind 15 De­­monstranten getötet und 278 schwer verletzt worden: abgerissene Hände, ausgeschossene Augen.

 

Aufstehen und protestieren

25.04.2019

Es war der Freitagnachmittag, 15. März 2019. In Dutzenden von Ländern auf der ganzen Welt demonstrierten Millionen Menschen für ein Erwachen ihrer Regierungen und für eine energische Politik zum Schutz des bedrohten Klimas. In Genf zählte die «Tribune de Genève» beinahe 10’000 Demonstrantinnen und Demonstranten. Und das Wichtigste: Über 90 Prozent derjenigen, die da mit Transparenten, Fahnen, Sprech­chören, Trompeten und Trommeln durch die Innenstadt pilgerten, waren Schüler, Lehrlinge und Studentinnen.

 

aktuelle Artikel : 8
Powered by CMSimpleRealBlog



weiter zu:

Venezuelas Parlament wählt Präsidium

Opposition Venezuelas gespalten, gesprächsbereite Teile stärken ihre Position. Guaidó scheitert mit Konfrontationskurs.

Stellungnahme zu den Ereignissen in Bolivien

Schweizer Parlamentarier: "Der richtige Begriff ist Staatsstreich."

Bolivien: Der Hass auf den Indio

Die Putschisten gehen auf die Jagd nach Indios, die es gewagt haben, ihnen die Macht zu entreißen.

 

Interimspräsidentin warnt vor "Rückkehr der Wilden"

In Bolivien hat die selbsternannte Interimspräsidentin Jeanine Áñez ihre Landsleute mit Blick auf den gestürzten Präsidenten Evo Morales und seine indigen geprägte Partei "Bewegung zum Sozialismus" (MAS) vor einer Rückkehr der "Wilden" an die Macht gewarnt.

Greta beim Klimagipfel

Greta Thunberg liest in Madrid Politiker*innen die Leviten und ruft auf, die Sache selbst in die Hand zunehmen, weil die Lösung weder von Unternehmern noch Politiker*innen zu erwarten sei.

Staatsstreich spielt Kirchen und Konzerninteressen in die Hände

Adriana Guzmán ist bolivianische Feministin.

Termine für den Zeitraum Dezember 2019 bis Juli 2020

Januar 2020
Datum Uhrzeit Ort Thema Referent
18.01.2020 12:00 Berlin, Brandenburger Tor Agrarwende anpacken, Klima schützen! –
Wir haben die Fatale Politik satt!
25.01.2020 10:00 - 18:00 Köln, Alte Feuerwache, Melchiorstraße 3 Vom Klimawandel zum Gesellschaftswandel Dr. Winfried Wolf, Peter Singer und andere
Februar 2020
Datum Uhrzeit Ort Thema Referent
22.02.2020 11 Tacheles, Wuppertal Rudolfstr.125 Engelsjahr Prof Mario Keßler

Powered by CMSimple| Template: ge-webdesign.de| html| css| Login