Willkommen bei BaSo-News

Start/News


RSS feed für diese Website
Powered by CMSimpleRealBlog
searchbuttonimg  Suchen
aktuelle Artikel : 86
Seite : previous_img  7 / 9  next_img

Mord im Mittelmeer

20.09.2016

Das internationale Hauptquartier der Ärzte ohne Grenzen liegt an der Ecke Rue de Lausanne und Rue du Prieuré in Genf. Vielleicht dreissig Meter von meinem Büro entfernt. In der Mittagspause begegnen mir im Restaurant Drake Ärztinnen und Ärzte, Krankenschwestern und Pfleger aus allen Nationen, die auf der Durchreise zum Rapport in Genf sind. Ärzte ohne Grenzen ist eine unerhört eindrückliche und effiziente Freiwilligenorganisation. Zwei französische Mediziner hatten sie 1970 gegründet. Das erste Einsatzgebiet war das westnigerianische Biafra, in dem seit 1967 Krieg herrschte. Die vierjährigen Kämpfe forderten über zwei Millionen Schwerverletzte und Tote. Ärzte ohne Grenzen rettete Hunderte und setzte die Arbeit auf vielen anderen Schlachtfeldern fort. Seit jetzt 46 Jahren. Mit ungeheurer Energie und Opferbereitschaft. Die Märtyrerliste der Organisation ist lang.

Strafbefehle über 10.000 Euro

20.09.2016

Aktionsformen von Düsseldorf stellt sich quer (DSSQ) werden kriminalisiert

Die Staatsanwaltschaft Düsseldorf hat Strafbefehle in Höhe von insgesamt 210 Tagessätzen à 50 Euro verhängt. Torsten Nagel, zum damaligen Zeitpunkt Geschäftsführer der Falken Düsseldorf und Mischa Aschmoneit, Programmplaner im Kulturzentrum zakk, werden anlässlich der Proteste am Oberbilker Markt gegen die extrem rechten „Republikaner“ am 19.3.2016 die „Störung einer Versammlung“ sowie – wegen einer Sitzblockade – „Landfriedensbruch“ vorgeworfen.

Paramilitärische Morde und Gewalt in Kohleregion halten an

19.09.2016

Kolumbien nach dem Friedensabkommen: Paramilitärische Morde und Gewalt in Kohleregion halten an

• Bergbaukritischer Gemeindevertreter in Kolumbien ermordet
• Neuer Bericht: Anhaltende Gewalt gegen Gewerkschafter und Gemeinden
• Deutsche Stromkonzerne halten an umstrittenen Lieferanten fest

Über 300.000 Demonstranten bei den Anti CETA/TTIP-Demos am heutigen Samstag

17.09.2016

Über 300000 Demonstranten grüssen die SPD und ihren Konvent

Hier sind die tatsächlichen Daten/Teinehmer der Demos:

  • HH                    65.000
  • Berlin                70.000 bei Regen
  • Köln                  55.000
  • Frankfurt a.M.    50.000
  • Stuttgart           40.000
  • Leibzig               15.000
  • München            25.000

Foto aus Köln, Greenpeacer in Kletteraktion an der Deutzer Brücke.

NRW gegen CETA & TTIP

16.09.2016

Ein breites Bündnis zivilgesellschaftlicher Organisationen beginnt am Samstag mit der Unterschriftensammlung für eine Volksinitiative gegen die Freihandelsabkommen CETA & TTIP. Auf der Großdemonstration gegen die Abkommen der EU mit den USA und Kanada am Samstag in Köln schwärmen Unterschriftensammler aus, um bereits am ersten Sammeltag möglichst viele der mindestens benötigten 66.322 Unterschriften zu sammeln. Ziel der Volksinitiative ist ein „Nein“ des Landes NRW zu CETA im Bundesrat. Damit soll gleichzeitig der Druck gegen das TTIP-Abkommen erhöht werden, das derzeit noch verhandelt wird.

Pressemitteilung 5/16
Köln, 15.09.2016

Die Kriege der Schweiz

07.09.2016

Mohamed Alfhani ist ein eleganter, freundlicher Herr mit einem kleinen Schnurrbart und traurigen braunen Augen. Er war lange Zeit Staatssekretär im Aussenministerium von Bahrain, später dann Mitglied des beratenden Ausschusses des Uno-Menschenrechtsrates. Ich erinnere mich an einen kühlen Herbstmorgen vor zwei Jahren. Im Genfer Völkerbundpalast kam Alfhani quer durch den Saal strahlend auf mich zu. «Professor. Ich danke Euch! Eure Mowags haben mein Land gerettet.»

 

IG BCE im rheinischen Braunkohlerevier – auf Konfliktkurs zum Klimacamp

01.09.2016

Unter dem Titel „Schnauze Voll – Gegen Gewalt durch Öko Aktivisten“ hatten „Vertrauensleute“ der Gewerkschaften IG BCE und ver.di, in den Wochen vor dem im Rheinland geplanten Klimacamp vom 19. bis 29. August, angedroht, das Camp massiv zu stören.

Kommentar zur Kritik an TTIP und CETA

01.09.2016

Die französische Regierung hat angekündigt im September bei der EU-Kommission ein Gesuch für den Stopp der TTIP-Verhandlungen einzureichen. Außenhandelsstaatssekretär Matthias Fekl, der für TTIP zuständig ist, sagte heute morgen, dass es in Frankreich keine politische Unterstützung mehr für die Verhandlungen gebe.

Sigmar Gabriels Kritik an TTIP und gleichzeitiger Befürwortung von CETA  ist ein politischer Widerspruch.

Tarifverdienst: geringster Anstieg mit 0,9 Prozent

29.08.2016

Tarifverdienste im 2. Quartal 2016: + 0,9 % zum Vorjahres­quartal. Dies war der geringste Anstieg seit Beginn der Zeitreihe im Januar 2011

WIESBADEN, Statistisches Bundesamt – Die tariflichen Monatsverdienste einschließlich Sonder­zahlungen lagen im zweiten Quartal 2016 in Deutschland um durchschnittlich 0,9 % über dem entsprechenden Wert des Vorjahresquartals. Dies war der geringste Anstieg seit Beginn der Zeitreihe im Januar 2011. Im gleichen Zeitraum erhöhten sich die Verbraucherpreise um 0,1 %.

 

Das bestgehütete Geheimnis der Welt

26.08.2016

Die beiden Herren standen frierend an einem feuchten Herbstnachmittag vor meiner Haustür in Russin GE. Ich hatte wieder einmal ein Rendez-vous vergessen und kam unbesorgt im Trainingsanzug vom Joggen in den Weinbergen. Bastian Obermayer und Frederik Obermaier von der «Süddeutschen Zeitung» waren damals, im Herbst letzten Jahres, noch nicht weltberühmt. Sie hatten mein Buch «Ändere die Welt!» gelesen. Nun befragten sie mich nach meiner Meinung zu den Offshore-Gesellschaften und was dagegen zu tun wäre. Ich hatte an diesem Tag keine Ahnung, welch explosives dokumentarisches Material die beiden gerade bearbeiteten.

 

aktuelle Artikel : 86
Seite : previous_img  7 / 9  next_img
Powered by CMSimpleRealBlog


 

weiter zu:

"Keine AfD auf dem ev. Kirchentag"

Mit Fassungslosigkeit haben wir aus der Presse erfahren, dass mit der Vorsitzenden der Bundesvereinigung „Christen in der AfD“ eine Vertreterin der AfD zu einer Podiumsdiskussion im Rahmen des Kirchentags eingeladen wurde...

In Bayern kein Volksbegehren gegen CETA

Die gesetzlichen Voraussetzungen für die Zulassung einer solchen Bürgerbefragung seien nicht gegeben, entschied der bayerische Verfassungsgerichtshof.

Ehrendoktorwürde an Ernesto Cardenal

Der Dichter und ehemalige Kulturminister von Nicaragua, Ernesto Cardenal, erhielt am 4. März die Ehrendoktorwürde der Fakultät für Geistes- und Kulturwissenschaften der Bergischen Universität Wuppertal. Laudatio, Video

Unkontrollierbarer Untergrund

Auf der 350. Montagsdemo in Stuttgart hat Winfried Wolf den Zwischenstand zum Scheitern von Stuttgart 21 vorgetragen. Dabei geht er auch auf die Beurteilung des großen Risikos ein, das im Geheimgutachten der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG und der Schweizer Ernst Basler + Partner AG zwar im Hauptteil erörtert, aber in der Zusammenfassung nicht mehr zu finden ist: Wasser im Untergrund.

Die Existenzkrise der EU

Es sei dringend an der Zeit, offensiv „Gegen eine EU der Banken und Konzerne und für Solidarität und Demokratie“ einzutreten, meint Winfried Wolf, Herausgeber des Faktencheck Europa.

Termine für den Zeitraum Mai 2017 bis Dezember 2017

Juni 2017
Datum Uhrzeit Ort Thema Referent
08.06.2017 18:00 - 19:30 Geschäftsstelle der GEPA | GEPA-Weg 1 | 42327 Wuppertal Climate First: Wie gelingt die öko-faire Wende bis 2030?
Juli 2017
Datum Uhrzeit Ort Thema Referent
05. bis 08.07.2017 Hamburg Alternativ-Gipfel der G20 und Demo Grenzenlose Solidarität statt G20!
August 2017
Datum Uhrzeit Ort Thema Referent
23. bis 27.08.2017 Toulouse Attac Sommeruni
24. bis 29.08.2017 Rheinisches Braunkohle Revier Ende Gelände! Kohle stoppen. Klima schützen!

Powered by CMSimple| Template: ge-webdesign.de| html| css| Login