Willkommen bei BaSo-News

Start/News


RSS feed für diese Website
Powered by CMSimpleRealBlog
searchbuttonimg  Suchen
aktuelle Artikel : 78
Seite : previous_img  4 / 8  next_img

Zurückversetzt in Zeiten der schwarzen Listen

14.02.2017

 

Das Unternehmen nicht freiwillig etwas von ihrem Kuchen an die lohnabhängig Beschäftigten abgeben ist nichts Neues. In frühen Zeiten der Arbeiterbewegung fanden sich die Kumpel an der Ruhr auf von Unternehmen geführten schwarzen Listen.  Diese machten es ihnen unmöglich in anderen Betrieben eine Neueinstellung zu erlangen. Gleiches geschieht  mit den nach dem Putsch Entlassenen heutzutage  in der Türkei.

„ […]Dem, der auf der Liste steht
Hilft kein Bitten, kein Gebet -
Mögen Weib und Kind verhungern
Er muss durch die Lande lungern
Ohne Arbeit, ohne Geld
Weil es so den Herrn gefällt![…]"

Frank Baier , Gesänge des Ruhrgebiets 1870-1980 (2015).

In der BRD ist ein neues Zeitalter angebrochen. Schwarze Listen gibt es angeblich nicht mehr, dafür machen die Kollegen  mit  Bossing oder Union Busting Bekanntschaft. Einem Beschäftigten der WISAG in Düsseldorf wurde auf Grund seines gewerkschaftlichen Engagements gekündigt. Ausführlich berichtet wird in den unten verlinkten Artikeln.

 

http://www.work-watch.de/2016/06/wisag-feuert-aktiven-gewerkschafter/

http://www.work-watch.de/2016/09/die-bossing-methoden-der-wisag-1-teil/

http://www.work-watch.de/2016/12/die-bossing-methoden-der-wisag-teil-2/

http://www.labournet.de/branchen/dienstleistungen/bewach/schweinereien-bei-der-wisag-sicherheit-service-nord-west-gmbh-co-kg-nehmen-kein-ende/

Arbeitslosenquote im Euroraum angeblich bei 9,6% im Dez 16

10.02.2017

Im Euroraum (ER19) lag die saisonbereinigte Arbeitslosenquote im Dezember 2016 angeblich bei 9,6%. Damit verzeichnete sie einen Rückgang gegenüber 9,7% im November 2016 sowie gegenüber 10,5% im Dezember 2015. Damit wurde die niedrigste Quote seit Mai 2009 im Euroraum veröffentlicht.
Diese Daten werden von Eurostat, dem statistischen Amt der Europäischen Union, veröffentlicht.
Aufschlussreich dabei ist, das Deutschlands.....

 

Verdi: Auch zweite Runde ohne Ergebnis

02.02.2017

Tarifverhandlungen für die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes der Länder

„Wir sind von einem Durchbruch weit entfernt. Jetzt müssen wir mit Warnstreiks für Bewegung in den Verhandlungen sorgen.“ So lautet die ernüchternde Bilanz des ver.di-Vorsitzenden Frank Bsirske nach der zweiten Runde der Tarifverhandlungen für die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes der Länder. In den kommenden Tagen ist mit Arbeitsniederlegungen zu rechnen.

 

Ein Halunke in Prag

26.01.2017

Der elegante ältere Herr mit graumeliertem Haar und Doppelkinn heisst Miloš Zeman. Er ist Präsident der Republik Tschechien – und eine der übelsten Figuren unter den Regierenden Europas. In seiner kürzlichen «Weihnachtsbotschaft» verkündete er (gemäss dem Lausanner «Le Matin» vom 27. 12. 2016): «Ich werde verhindern, dass muslimische Flüchtlinge in unser Land kommen. Würden wir sie aufnehmen, ergäbe das ein kulturelles Chaos, das wahrscheinlich terroristische Attacken produzieren würde.»

Kampagne für Beschäftigte in Bangladesch

25.01.2017

Mindesstens 11 GewerkschafterInnen in der Bekleidungsindustrie wurden in Bangladesch inhaftiert. Dies ist einen alarmierend Rückschritt für ArbeitnehmerInnenrechte und Demokratie in dem Land.
Sicherheitskräfte haben die Wohnungen und Häuser von Gewerkschaftsanführern und Aktivisten überfallen, viel von Ihnen halten sich nun aus Angst versteckt.

 

Erneute Kündigungen von gewerkschaftlich aktiven Kollegen im Sprockhöveler Kunststoffwerk

25.01.2017

Die Belegschaft des Sprockhöveler Unternehmens Bossel ist einiges gewohnt. Seit die Beschäftigten mitbestimmen wollen und einen Betriebsrat wählten, hagelt es Abmahnungen, Hausverbote, Drohungen und Kündigungen. Zuerst traf es den Betriebsratsvorsitzenden Mustafa Aydogan, dann andere aktive Betriebsräte. Mit tatkräftiger Unterstützung der Gewerkschaft IGBCE und des Arbeitgeberverbandes Chemie versuchte der Eigentümer, Bernd Knäpper, die Belegschaftsvertretung zu zerschlagen. Doch der Betriebsrat gab nicht auf und bekam vor Gericht jedes Mal recht. Knäpper drohte immer wieder, den Betrieb zu schließen, sollte der Betriebsrat weiterhin im Amt bleiben.

BaSo berichte darüber im letzten Jahr: hier früherer Bericht

 

Für 2017

20.01.2017

Neujahrsansprache für 2017

Konzern und Verbrechen gegen die Menschlichkeit

06.01.2017

Probe aufs Exempel

 

Kolon Saman war einer der ersten, der in den Zeugenstand trat. In einfachen Worten, aber bestimmtem Ton schilderte der Vorsteher eines Dorfes in Sri Lanka, dass die örtlichen Reisbauern 1984 begannen, das als ungefährliches Wundermittel angepriesene Herbizid RoundUp einzusetzen. Zehn Jahre später fing es an: Bei auffallend vielen Bauern und ihren Familien trat eine chronischen Nierenerkrankung auf. Das setzte Studien in Gang, die abermals zehn Jahre später den Zusammenhang zwischen dem Herbizd und den Erkrankungen nachwiesen. 2011 verbot Sri Lanka als drittes Land der Erde die Nutzung von RoundUp.

 

 

Weihnachtsstreiks beim größten Online-Kaufhaus Amazon

21.12.2016

Die Beschäftigten des weltweit größten Online-Kaufhauses Amazon sind heute, 21. Dezember 2016, an den Standorten Rheinberg und Werne, beide in Nordrhein-Westfalen, sowie  Graben, in Bayern, erneut zum Streik aufgerufen. Die Arbeitsniederlegungen haben am Morgen begonnen und dauern vorläufig bis zum 24. Dezember einschließlich an. Das gilt auch für Koblenz, wo die Beschäftigten bereits seit dem 19. Dezember im Ausstand sind. Bei Amazon existiert bislang kein Tarifvertrag.

 

Fahrlässigkeit im Amt

20.12.2016

Gericht spricht Lagarde schuldig: Es ging auch nur um 400Mio €. Eine Strafe erhält sie aber nicht. Die Kassiererin Emmely erhielt wegen zwei Pfandbons die Kündigung.Die Arbeitsgerichte der ersten beiden Instanzen sprachen sie schuldig.

Nachruf Emmely:

http://www.baso-news.de/Baso/Prgs/cmsimpleaktiv/?Start%2FNews___Archiv&Emmely_ist_tot&realblogaction=view&realblogID=289&page=

aktuelle Artikel : 78
Seite : previous_img  4 / 8  next_img
Powered by CMSimpleRealBlog


 

weiter zu:

Oppositioneller aus Venezuela spricht in USA über Pläne für Putsch und Intervention

Inmitten anhaltender Proteste gegen die linksgerichtete Regierung in Venezuela sorgt das Video eines Oppositionsabgeordneten für Aufregung. In einer Rede sprach er über den Plan der Opposition, ein Klima der Unregierbarkeit zu schaffen.

Warum beendete Ecuador seine Investitions-abkommen?

Ecuador hat als fünftes Land all seine bilateralen Investitionsabkommen gekündigt.

Zweiter Generalstreik binnen weniger Wochen in Brasilien

Angesichts einer Rekordarbeitslosigkeit und schwerer wirtschaftlicher Probleme haben Gewerkschaften in Brasilien am Freitag gegen die neoliberale Politik von De-facto-Präsident Michel Temer protestiert

 


Explosion in Textilfabrik tötet mindestens 10 Menschen

Bei der Explosion eines Heizkessels in einer Textilfabrik in Bangladesch sind laut einer abschließenden Bilanz mehrere Menschen ums Leben gekommen. Die Fabrik beliefert laut ihrer Website auch die Discounter-Kette Aldi.

Brasiliens Putsch-Präsident gibt dem US-Militär freie Bahn

Die Streitkräfte der USA werden im kommenden November auf Einladung von Präsident Temer erstmalig an einer Militärübung im brasilianischen Amazonasgebiet teilnehmen. Das Manöver soll darin bestehen, mindestens zehn Tage lang Militärsimulationen mit Truppen aus Brasilien, Peru und Kolumbien durchführen.

Rafael Correa verlässt Ecuador

Der ehemalige ecuadorianische Präsident Rafael Correa verlässt am 10. Juli Ecuador, um mit seiner Familie in der belgischen Hauptstadt zu leben. Correas Ehefrau, Anne Malherbe Gosselin, ist Belgierin.

Westliche Staaten schweigen zu Luftangriff der Opposition in Venezuela

Ein bewaffneter Angriff auf Regierungs- und Justizgebäude mit einem gekaperten Polizeihubschrauber in Venezuela ist international auf heftige Kritik gestoßen. In der Hauptstadt Caracas hatten mehrere Personen mit einem gekaperten Polizeihubschrauber das Gebäude des Obersten Gerichtshofes und das Innenministerium mit Granaten und Schusswaffen attackiert

Termine für den Zeitraum Juli 2017 bis Februar 2018

Juli 2017
Datum Uhrzeit Ort Thema Referent
05. bis 08.07.2017 Hamburg Alternativ-Gipfel der G20 und Demo Grenzenlose Solidarität statt G20!
August 2017
Datum Uhrzeit Ort Thema Referent
23. bis 27.08.2017 Toulouse Attac Sommeruni
24. bis 29.08.2017 Rheinisches Braunkohle Revier Ende Gelände! Kohle stoppen. Klima schützen!

Powered by CMSimple| Template: ge-webdesign.de| html| css| Login