Willkommen bei BaSo-News

Start/News


RSS feed für diese Website
Powered by CMSimpleRealBlog

Tsipras und Co zur Goldene Morgenröte

13.12.2016

Der ehemalige griechische Justizminister der ersten beiden Regierungen von Premierminister Alexis Tsipras, Nikos Paraskevopoulos, hat am Sonntag mit einem Interview in der Zeitung Vradini für erheblichen Wirbel in der griechischen politischen Welt gesorgt. Er empfiehlt eine Annäherung an die neofaschistische Goldene Morgenröte (Chrysi Avgi), um die Partei zu demokratisieren.

Paraskevopoulos, ex. Juraprofessor, war im Januar 2015 von Tsipras als außerparlamentarischer Experte ohne Parteizugehörigkeit zum Justizminister ernannt worden. Bei den nachfolgenden, vorgezogenen Neuwahlen im September 2015 bekam er einen sicheren Listenplatz von Tsipras vor vielen alteingesessenen Parteimitgliedern. Jetzt, als einfacher Abgeordneter, gab er der Zeitung Vradini ein Interview. In diesem wurde er gefragt, wie er zu der Tatsache stünde, dass Verteidigungsminister Panos Kammenos, Vizeverteidigungsminister Dimitris Vitsas und eine Gruppe von Abgeordneten der Regierungskoalition zusammen mit drei Abgeordneten der Goldenen Morgenröte demonstrativ zu griechischen Grenzinseln flogen.
Die Reise zu den Inseln fand per Militärhubschrauber statt.
In Griechenland herrscht blankes Entsetzen über den Vorgang.

 

Bild: DTRocks/CC BY-SA-4.0

vollständiger Bericht von  Wassilis Aswestopoulos siehe heise online:
https://www.heise.de/tp/features/Griechenland-Demokratisierung-der-Goldenen-Morgenroete-3568283.html

 
Powered by CMSimpleRealBlog


 

weiter zu:

Brasilien: Frauen besetzen Nestlé-Hauptquartier

600 Frauen haben am 20. März den Hauptsitz von Nestlé im brasilianischen São Lourenço besetzt. Die Aktivistinnen der Landlosenbewegung MST protestierten gegen die Privatisierung von Wasser.

EU-Parlament ehrt Rechtsextreme aus Venezuela

Das EU-Parlament verleiht den diesjährigen "Sacharow-Preis für geistige Freiheit" an Vertreter der venezolanischen Opposition und ehrt dabei auch wegen Gewalttaten und deren Förderung verurteilte Rechtsextremisten.

Zum Erhalt der Siemens-Standorte:

Turboverdichterwerk Leipzig: www.openpetition.de/!siemensleipzig

Mord an Links-Politikerin in Brasilien

In der Nacht vom 13. auf 14. März 2018 sind in Rio de Janeiro die lokale Abgeordnete der Sozialistischen Partei (PSOL), Marielle Franco, und ihr Fahrer im Dienstwagen erschossen worden.

Lynchmorde der Opposition in Venezuela

Ein Großteil der Toten während der Proteste dieses Jahr gehen auf das Konto der Opposition. Bei zahlreichen Opfern handelte es sich um Unbeteiligte, Anhänger des Regierungslagers und Polizisten; unter den Toten sind auch Oppositionelle, die beim Bombenbau ums Leben kamen.

Termine für den Zeitraum März 2018 bis Oktober 2018

Powered by CMSimple| Template: ge-webdesign.de| html| css| Login