URL: www.baso-news.de/Baso/Prgs/cmsimpleaktiv/?&Fluggesellschaft_Ryanair_knickt_vor_Gewerkschaften_ein&realblogaction=view&realblogID=676&page=1

Start/News


RSS feed für diese Website
Powered by CMSimpleRealBlog

Fluggesellschaft Ryanair knickt vor Gewerkschaften ein

15.12.2017

Ryanair hat heute (Freitag, 15. Dezember), nach 32 Jahre Nichtanerkennung, bekannt gegeben, dass sie sich schriftlich an die Pilotgewerkschaften in Irland, Großbritannien, Deutschland, Italien, Spanien und Portugal gewandt hat und sie zu Gesprächen eingeladen hat, um diese Gewerkschaften als das repräsentative Gremium für die Piloten von Ryanair in jedem dieser Länder anzuerkennen, solange sie Ausschüsse von Ryanair-Piloten einrichten, die sich mit Ryanair-Fragen befassen, da Ryanair nicht mit Piloten zusammenarbeiten wird, die für konkurrierende Fluggesellschaften in Irland oder in Irland fliegen.

Ryanair wird nun seine seit langem bestehende Politik der Nichtanerkennung von Gewerkschaften ändern, um zu verhindern, dass während der Weihnachtswoche Störungen für seine Kunden und seine Flüge von Pilotengewerkschaften drohen.
Diese Ankündigung kommt einer  Kapitulation gleich. Vor 1 Woche hatte die Gewerkschaft Cockpit angekündigt bei Ryanair zu streiken.
Die Ryanair-Piloten wollen höhere Löhne und bessere Arbeitsbedingungen durchsetzen. Ihre Bezahlung gilt im Branchenvergleich als unterdurchschnittlich.

 
« zur Artikel-Übersicht
Powered by CMSimpleRealBlog
 

Bei einer Anfrage, einer email, eines Kommentares oder einem Anschreiben an BaSo stimmen Sie folgendem Vorgehen  zu:
Im Rahmen der EU DSGVO stimmen Sie hiermit der Speicherung Ihrer Daten zu. Wir verpflichten uns Ihre Daten, (email, Anschrift, Telefon, etc.) sorgsam zu behandeln und nicht an Dritte weiter zu geben. Ausgenommen sind Daten von Personen, die zur Bearbeitung des Vorganges notwendig sind.

HTTPS wird zur Herstellung von Vertraulichkeit und Integrität in der Kommunikation zwischen Webserver und Webbrowser (Client) im World Wide Web verwendet. Diese homepage hat zur Zeit nicht HTTPS, deshalb ist bei einer Kontaktaufnahme mit BaSo die Vertraulichkeit z.Z. nicht gewährleistet.